Logo SFZ PassauSFZ - Passau
Sonderpädagogisches Förderzentrum Passau

Jugendsozialarbeit an Schulen

  Zurück 

JaS kann als "Filiale" der Jugendhilfe an der Schule aufgefasst werden. Unter diesem Aspekt sind die Ziele, Zielgruppen und Aspekte der Arbeit der JaS zu sehen.
JaS ist Anwalt des Kindes und richtet sich an junge Menschen, die durch ihr Verhalten, insbesondere durch erhebliche erzieherische, psychosoziale und familiäre Probleme, Schulverweigerung, erhöhte Aggressivität und Gewaltbereitschaft auffallen, deren soziale und berufliche Integration aufgrund von individuellen und/oder sozialen Schwierigkeiten sowie aufgrund eines Migrationshintergrundes erschwert ist.

Schule ist in diesem Fall der geeignete Ort, an dem die Jugendhilfe mit ihrem Leistungsspektrum frühzeitig und nachhaltig auf junge Menschen einwirken und auch Eltern rechtzeitig erreichen kann. Durch den Einsatz von sozialpädagogischem Fachpersonal (DiplomsozialarbeiterInnen) direkt an der Schule wird ein passendes Hilfeangebot geschaffen.

Junge Menschen werden bei Bedarf beraten, um Lebensbewältigungsstrategien für den Alltag, Schule, Ausbildung und Beruf zu entwickeln.
Eltern und Erziehungsberechtigte werden bei Bedarf beraten, mit dem Ziel, die Lösung innerfamiliärer Probleme und solcher des sozialen Umfeldes zu ermöglichen.

Probleme gemeinsam lösen!