Logo SFZ PassauSFZ - Passau
Sonderpädagogisches Förderzentrum Passau

Presse 2017

   Zurück zur Übersicht 

 

Autor Martin Selle sorgt für Nervenkitzel
Lesung an der Hans-Bayerlein-Schule und der Grundschule St. Anton
am 03.06.2017 in der PNP

 

 


Von Alina Mooser

Unterhaltsam bildende Kinder- und Jugendliteratur: Unter diesem Markenzeichen stehen die Bücher von Autor Martin Selle. Gemeinsam mit seiner Kollegin Susanne Knauss besuchte er die Hans-Bayerlein  Schule zu einer Autorenlesung in Kooperation mit der Grundschule St. Anton.

Seit 17 Jahren ist Selle Schriftsteller, sein Handwerk erlernte er in einer US-amerikanischen Ausbildung. Der Wunsch, für Kinder und Jugendliche zu schreiben, entstand, als es hieß, junge Menschen hätten zu wenig Interesse an Büchern und könnten heutzutage nicht mehr zum Lesen bewegt werden.

Das wollte der Autor nicht glauben und forschte nach. Er fand in einer Studie heraus, welche Wünsche die jungen Leser an ein gutes Buch hatten. Von da an erschuf er Geschichten, die ihn als Autor einzigartig machen und den modernen Lesewünschen der jungen Generation entsprechen: spannend, unterhaltsam, lehrreich und vor allem mit Helden als Protagonisten, die „wie du und ich“ sind.

Sein Buch „Das X-Team: Was geschah um 21:07“ ist, wie er sagt, „einzigartig in seiner Art“: Es sind drei Bücher in einem. Die Hauptgeschichte dreht sich um drei Freunde, die als Detektive im kunsthistorischen Museum in Wien auf Spionagetour gehen. Getarnt durch ihr junges Alter, schlittern die drei vom „X-Team“ in einen atemberaubenden Kunstfall.

Nach der Geschichte folgt ein Sachbuchteil, in dem die jungen Leser allerlei über den Buch-Schauplatz lernen: Die Kunst- und Stilepochen, die berühmtesten Gemälde und ihre Maler. Doch damit nicht genug, das dritte Buch ist ein Survival-Handbuch, in dem Tipps und Tricks von der Polizei, von Agenten und Detektiven die Kinder und Jugendlichen zu kleinen Alltagshelden in Gefahrensituationen machen.

Martin Selle liest aus dem ersten Buch vor: Einer der Detektive wird bei sich Zuhause von einem Einbrecher überrascht. Fieberhaft überlegt er, wie er sich aus der brenzligen Situation retten kann. Die Kinder lauschen, es ist mucksmäuschenstill – die Kniffe erschließen sich aus der Handlung und niemand will etwas verpassen. Am Ende stellt der Autor die Preisfrage: Welches Auto fuhren die Einbrecher? Viele Arme schießen in die Höhe, doch ein Bub ist am schnellsten und weiß die richtige Antwort. Zur Belohnung gewinnt er „Der Spinnenmann und 13 weitere erstaunliche Geschichten“, persönlich signiert von Martin Selle und Susanne Knauss.